Prof. Dr. Christoph Asmuth

Bild des Benutzers Prof. Dr. Christoph Asmuth
Wissenschaftlicher Leiter, Koordinator
Technische Universität Berlin
Biographie: 

Christoph Asmuth studierte Philosophie, Germanistik und Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2009 ist er apl. Professor an der Technischen Universität Berlin und leitete als solcher das BMBF-Projekt »Translating Doping – Doping übersetzen«. Seit 2013 ist er der Leiter des BMBF-Projektes »Anthropofakte. Schnittstelle Mensch«. Daneben ist er Stellvertretender Präsident der Internationalen J. G. Fichte-Gesellschaft.

Beiträge

»Wie wirkt sich die Schnittstelle zwischen Technik und Mensch auf Wahrnehmungen, Handlungszusammenhänge, Wertvorstellungen und gesellschaftliche sowie technische Prozesse aus? Welchem Wandel wird sie unterzogen? In fünf Impulsvorträgen sowie in einem Showcase wurde bei den Hybrid Talks am 7. Mai die Vielfalt der Fragestellungen im Kontext der Vernetzung und Verschmelzung des Technoiden und Humanen aufgezeigt und ihre Produktivität für transdisziplinäre Projektarbeit veranschaulicht und erlebbar gemacht.Prof Dr.

Mit dem Sport ist es eine eigenartige Sache. Die eine treibt ihn der Gesundheit, die andere des Vergnügens wegen. Für die eine macht er Spaß, für den anderen ist er die wichtigste Nebensache der Welt. Wir alle dürften uns einig sein, dass es die artgerechte Haltung nicht nur für Rinder, Schweine und Hühner geben sollte, sondern auch für uns Menschen. Folglich gehört angemessen körperliche Bewegung für uns zu einer der wichtigsten Aufgaben – dies schon allein aus Sorge um uns selbst. Bewegung ist gesund und für gesunde Menschen Vergnügen und Lust.